27.1.2023

Woche 11 der dynamischen Drei.

Die Woche war kalt, nass, nebelig und grau. Optimale Voraussetzung für graue, verschwommene Bilder. Zumal ich dann doch lieber von innen durch die Fenster mit einem heißen Tee in der Hand fotografiert habe. Oder halt auch mal durch die Äste der Weide, was einen ganz neuen Grauton im Vordergrund ergab. 

Daher die grellen Farben, ich habe versucht rauszuholen, was rauszuholen geht.

Den Babys war das völlig egal, sie hatten ihren Spaß.

Monty  hat jetzt noch die wichtige Aufgabe der Öhrchenkontrolle übernommen. Sein Favorit ist dabei Willi – der wehrt sich am wenigsten😁 Außerdem ist ein großer Bruder ja dazu verpflichtet, den Kleinen den Blödsinn beizubringen, auf den sie durch Zufall noch gar nicht gekommen sind. Unglaublich wie schnell sie lernen – den Blödsinn.

 Das Highlight in den Augen der Welpen war ein, von den Vorbesitzern zurückgelassenes, Trampolin. Ein neuer Rand, Rampen und sie waren glücklich. Nur ich bin von der Optik des Teiles mitten in meinem Garten, direkt neben den Rosenbeeten, eher nicht so begeistert 😏 Aber was soll´s. Hauptsache die Hunde haben ihren Spaß😊

Mein Highlight der Woche war der Besuch beim Augenspezialisten mit Felix. Wir müssen nun noch ein halbes Jahr warten, bis der größte Wachstumsschub vorbei ist, dann wird das Auge chirurgisch vorzeigbar gemacht. Das Ganze geht ambulant, nach 3 Stunden können wir ihn wieder mitnehmen. Davon hätte ich noch vor Kurzem nicht zu träumen gewagt. Nur die Salbe 3x am Tag – eine Nahkampfausbildung wäre jetzt hilfreich🙄

Am Ende der Woche kam dann noch die, inzwischen weltgewandte, Fleur zu Besuch. Profi was Hundeschule, Besuche im Baumarkt, Grundschule und Sehenswürdigkeiten der Region angeht. Die anderen haben gestaunt – was roch sie so seltsam! Der kleine Felix verlor spontan sein Herz an sie – was war sie toll💕 Und natürlich kam sie an einen grauen Tag zu einer Uhrzeit als aus dem Grau schon langsam dunkelgrau wurde🙄

 

20.1.2023

Jetzt sind die fantastischen Fs schon 10 Wochen alt😳 Unglaublich. So ein schöner Wurf❤️

Und wie sie sich alle verändert haben! Hier gibt es keine ruhige Minute, seit sie einstimmig beschlossen haben, dass Welpenzimmer und Welpenauslauf etwas für Babys sind. Und sie sind keine Babys! Sie sind Entdecker, Abenteurer, Clowns, Schoßhündchen und Schmusetiere. Diese ungezügelte Lebenslust ist jedes Mal zu schön zu sehen. Wobei natürlich die Begriffe ungezügelt und Lebenslust besonders für Freddy Nachwuchs Programm sind. Sie sind jetzt immer dabei. Hörten sie schon schön auf ihre Namen, so ist nun das meistgebrauchte Wort „Nein“. Sie sind sich nicht sicher, ob sie nicht doch alle Nein heißen. Nichts darf man in diesem Haus!😁

Monty ist nach wie vor begeistert. Endlich immer Spielkameraden zum Rennen und Toben. Stand er doch schon kurz davor depressiv zu werden, weil sich alle von ihm genervt fühlten. Dabei hat selbst Großtante Amy häufiger Spieleinlagen mit ihm eingeschoben. Nur halt mit dem Rennen, da kann bzw. will keiner mit ihm mithalten. 

Dann kam auch noch Halbschwester Dolly, bekannt als dolle Dolly, zu Besuch und übernahm die Welpenbespaßung. Große Geschwister sind schon etwas Großartiges, finden die Fs. Dackel Konrad ignoriert die Bande einfach. Ob wissentlich oder weil er sie wirklich nicht wahrnimmt, lässt sich schwer sagen. Jedenfalls war erstaunlich zu sehen, wie sich alle in seiner Gegenwart zurücknehmen. Es geht also, wenn man will. Offensichtlich wollen sie sonst eher nicht😉 Ich hatte schon Angst, sie rempeln ihn an, rennen ihn über den Haufen, beißen in seine Ohren – nichts. Natürlich interessiert, aber tatsächlich in einer sehr verhaltenen Weise💕

 

Da wir hier ja nicht den Verdacht von geregelten Bahnen und Langeweile aufkommen lassen wollen haben sich 2 der Damen im Hause entschlossen läufig zu werden. Heiße Mädchen und der Freddy – eine Konstellation, die nicht gerade optimal ist. Um es dezent auszudrücken. Offensichtlich ist der frischgebackene Papa nicht in der Lage eine Verknüpfung zwischen diesen extrem nervenden Wesen und seinem Fortpflanzungswunsch herzustellen. Schade, das würde vieles vereinfachen😎

 

Hier also nun die Fotos der 10. Woche. Das Wetter konnte es mir nicht wirklich recht machen, entweder zu grau, zu grell oder die Sonne auf der falschen Seite. Wie das Leben, irgendwas ist immer🤪

Hier die Einzelfotos von Fancy, Felix, Fitzwilliam und auch von  Fleur.

 

13.1.2023

Die 9. Woche stand unter dem Motto „Ja, wo laufen sie denn?“ In diesem Fall immer aus dem Bild. Die fab four haben entdeckt, wie toll es ist, durch die Gegend zu flitzen. Die Zahl der Fotos die nichts geworden sind, hat schlagartig zugenommen. Entweder es sind nur halbe Hunde auf dem Bild, oder einfach nur grüne Wiese. Oder selbst das Sportprogramm hat versagt und alles ist verwackelt. Oder die Lichtverhältnisse im Dauerregen war indiskutabel🙄 Nun ja, wenigstens war der Regen einigermaßen warm. Also für Januar.

Die erste, große Impfung stand auf dem Plan, die Wurfabnahme und Fleur ist als erste ausgezogen. Also volles Programm für die F´s. Und Felix hat die 5 kg Marke geknackt 🎉🍾🎉– ich muss einfach mal aufhören, mir ständig Sorgen zu machen. Nur irgendwie sieht man es ihm gar nicht an. Oder es kommt mir im Kontrast zu Willi so vor. Ich weiß jetzt auch, warum ich Willi so verfallen bin – er ist genauso verpeilt wie sein Vater😁

Hier also die Fotos der nassen, dreckigen, glücklichen Hunde aus der 9. Woche.❤️❤️❤️❤️

 

6.1.2023

Das war sie nun auch schon wieder, die 8. Woche. Waren die Babys erst ungeduldig aus ihrem Welpenbereich in die Wohnräume zu kommen, dann von den Wohnräumen in den Welpenaußenbereich, so ist dieser ihnen auch gaaanz langweilig geworden und sie stehen am Tor zur großen Wiese. Ein Glück, dass es hier genug Aufpasser gibt. Selbst diejenigen unter den ausgewachsenen Hunden, die versuchen den Nachwuchs zu ignorieren, laufen direkt zur Rettung los wenn dieser nur einen Quitscher von sich gibt.

Der Speiseplan wurde auch mit Pappkartons und Toilettenpapier erweitert🙄 und einmal war sogar morgens ihr Trinkpfütze zugefroren. Da standen dann vier völlig erstaunte Colliekinder im Garten.

Wassergewöhnung war kein Problem - hat es doch die ganze Woche geregnet🙄Nicht das ich das Gefühl hatte, dass es ihnen überhaupt aufgefallen ist😁 Schien einmal die Sonne (und wenn nicht, trotzdem) wurden Fotos gemacht.

Ja und Monty - Monty ist im 7. Hundehimmel. Alles seins. Er ist wie eine Glucke und selbst bei Rangeleien schreitet er direkt ein, wenn es zu wild wird und einer in Bedrängnis gerät. Ganz die Mama❤️Nur die Aktion mit dem Welpentunnel in dem er stecken geblieben ist und versuchte noch im Tunnel zu wenden... Er verstand die Welt nicht mehr. Alle Welpen rannten vor und für ihn war plötzlich Schluss😁

Mit so einem zuverlässigen Sohn kann Mama Nettje sich immer mehr zurückziehen, was sie auch dankbar annimmt.

Fleur mutiert immer mehr zur Prinzessin, was von ihren Brüdern auch anstandslos akzeptiert wird. Von Mama Nettje und Schwester Fancy eher weniger😊

Der freche Felix sollte ob seiner zarten Konstitution ja erst geschont werden. Wegen Regen, eisigem Seewind, 2 Grad Außentemperatur und so. Das war mit ihm allerdings nicht machbar - hat der kleine Kerl ein Organ😳 Ich bin sicher, er war in einem früheren Leben einmal Pirat und lebt dies nun erneut so richtig aus. Er meint wohl, besser körperliche Einschränkungen als welche im Wesen. Allein wie er einen ansieht...

Fancy ist,  wie ihre Zeichnung, voller Kontraste und alles stark ausgeprägt. Sie ist ein wilder Feger und dann ein absolut anschmiegsames Schmusekätzchen.

Und der Willi  hat inzwischen ein perfektes Zeitgefühl für die nächste Mahlzeit entwickelt🙄

Hier also nun die neuen Fotos von der 8. Woche, Fancy, Felix, Fleur und Willi.

5.1.2023

 

Happy Birthday Konrad